Berlin : Pariser Lektion

Matthias Oloew

Paris ist aus Berliner Sicht nur zu beneiden. Alleine schon der Ruf als Hauptstadt und unangefochtene Metropole Frankreichs – nie käme jemand auf die Idee, der Stadt diese Stellung streitig zu machen. Das hat ganz praktische Konsequenzen. Millionen für die Hauptstadt auszugeben, damit sie als Aushängeschild der Nation glänzt, ist in Frankreich keine Diskussion wert.

Berlin dagegen muss sich ständig beweisen, sich gegen München, Hamburg, Düsseldorf, Bonn und Hannover durchsetzen. Neue Millionen für den Ausbau Berlins sind da nicht in Sicht. Unter diesen Voraussetzungen scheint auch das Schicksal eines der engagiertesten Bauvorhaben in Berlin so gut wie besiegelt, gemeint ist der Plan, das Stadtschloss wiederzuerrichten.

Aber jetzt tut sich – Achtung, Herr Boddien! – eine ungeahnte Möglichkeit in Gestalt einer Säule aus dem Tuilerienschloss auf, die auf Schwanenwerder steht. Geben wir sie zurück, damit die Pariser uns zeigen, wie man ein Schloss wiederaufbauen kann. Vermutlich schnell und ohne Diskussionen.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben