Berlin : Party? Jetzt erst recht!

Die Lust am Feiern ist ungebrochen. Tausende Touristen sind schon da. Sie trotzen zusammen mit den Berlinern der schlechten Stimmung

-

Krise? Welche Krise? Kurz vor Beginn der Silvesterpartys in der Stadt ist nichts davon zu spüren, dass den Veranstaltern die Lust am Feiern vergangen ist. Das Geld sitzt nicht mehr so locker? Mag sein, aber trotzdem sind die Partys und Galas in der Stadt sehr gefragt. Sicher, im Vorfeld sind viele große Events abgesagt worden, zum Beispiel die Silvestergala in der Staatsoper Unter den Linden und die erst im vergangenen Jahr mit großem Aufwand gestartete GlamourParty in der Deutschen Oper – beides gestrichen.

Willy Kausch, Organisations-Chef der Silvestermeile rund ums Brandenburger Tor, ist sicher, dass morgen wieder rund eine Million Besucher zu der umsonst-und-draußen-Feier kommen werden. Gerade weil viele Gäste und Touristen aufs Geld achten, könnte sich die Meile in diesem Jahr tatsächlich als Renner herausstellen. Aber auch die Lust an glamourösen Partys ist nach wie vor ungebrochen. Die Soul-’n’-Dine-Party im Grand Hyatt mit einem Neun-Gänge-Dinner und Live Musik ist schon längst ausgebucht – die von uns verlosten Freikarten auch weg. In den Theatern und Showbühnen gibt es bestenfalls noch Restkarten. Was bleibt, ist die nicht minder attraktive Aussicht auf eine der vielen Partys in den Clubs und Diskos.

Auffällig dabei: Im Sage und der Kulturbrauerei ist das Motto James Bond gewidmet. Man darf also beim Tanzen und Trinken und an Sean Connery oder Halle Berry oder wahlweise Timothy Dalton oder Ursula Andress denken… Und wer Lust hat, das alte Jahr mit einem schönen Dinner zu beschließen, hat dazu sicherlich noch eine Chance.

Silvester-Gewinnspiel

Für Kurzentschlossene verlost der Tagesspiegel einen Silvesterabend mit folgendem Programm: zunächst ein Sechs-Gänge- Menü inklusive Aperitif im Restaurant Vox des Hotels Grand Hyatt am Potsdamer Platz und anschließend Karten für die James- Bond-Party im Sage Club, inklusive Zutritt zur VIP-Lounge. Eine Flasche Champagner und kleines Glas-Geschenk von Swarovski gibt es vom Sage-Club noch dazu. Zwei Tickets für jeweils zwei Personen verlosen wir. Alles, was Sie tun müssen, ist eine E-Mail bis heute, Montag, 15 Uhr, an die Adresse Stadtleben@Tagesspiegel.de schicken, ihre Adresse und Telefonnummer angeben, unter der wir sie am Montag erreichen können und folgende Frage richtig beantworten: Wie hieß die Rolle von Ursula Andress in dem Film „James Bond jagt Dr. No“?

Wir wünschen viel Glück und viel Spaß und einen guten Start ins neue Jahr. oew

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar