Berlin : Philippinischer Besuch: Straßenkinder aus Manila spielen Theater

joh

Die Kindernothilfe hat Besuch von acht philippinischen Kindern erhalten, die bis Mitte Oktober durch Deutschland reisen werden. Sie gehören dem Kindernothilfeprojekt "Preda" an, das vielen Straßenkindern Zuflucht bietet. Das Projekt wird von Shay Cullen, einem irischen Pater, betreut. Der Geistliche, für den Friedensnobelpreis nominiert, wird am Tag der Menschenrechte, dem 10. Dezember, mit dem Menschenrechtspreis der Stadt Weimar ausgezeichnet. Er hat mit seinen Schützlingen eine Theatergruppe gegründet. Durch die Aufführungen sollen die Kinder ihre Erfahrungen besser verarbeiten und dem Publikum ihre Notlage näher bringen. Heute um 15 Uhr treten sie im Freizeit- und Erholungszentrum Wuhlheide (FEZ), morgen um 18 Uhr in der Werkstatt der Kulturen an der Neuköllner Wissmannstraße 32 auf. Nach Angaben der Kindernothilfe haben die Kinder das erste Mal Manila verlassen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar