Berlin : "Pink Slip Party": Feiern mit Entlassungsschein

Unter dem Namen "Lichtenberg Pink Slip Party" startet am 30. April das wohl ungewöhnlichste Karrieretreffen der deutschen Hightech-Branche. Frank Lichtenberg, Mitbegründer des Frankfurter Inkubator-Zentrums "VentureLab" und Vorstandsvorsitzender des Online-Fooddienstes "snacker" erwartet Headhunter, Beratungsgesellschaften, Internetfirmen und Konzerne mit E-Business-Engagement, die auf der Pink-Slip-Party qualifizierten Nachwuchs suchen. Natürlich geht es dabei nicht um rosa Unterhosen, sondern schlicht darum, einen neuen Job zu finden. Pink Slip heißen Entlassungsscheine in den USA, Arbeitsverträge dürfen und sollen noch am gleichen Abend geschlossen werden. Ort des Geschehens sind die Treptower Reinbeckhallen in der Reinbeckstraße.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar