Berlin : Pitbull beißt Fünfjährigem Fingerkuppe ab

-

Ein fünfjähriger Junge ist am Freitag in Spandau von einem Hund angefallen und schwer verletzt worden. Das Tier biss dem Kind die Kuppe eines Fingers ab. Der Vorfall ereignete sich auf einem Uferweg in der Nähe der Ruhlebener Straße. Die Fingerkuppe wurde zwar gefunden, nach Auskunft der Ärzte sei es aber unwahrscheinlich, sie wieder anzunähen.

Der angegriffene Junge war mit einer Kita-Gruppe auf einem Ausflug, als eine Radfahrerin, begleitet von drei Hunden, an ihm vorbeifuhr. Nur zwei der Tiere waren angeleint. Der freilaufende Hund, ein fünf Monate alter Pitbull, drehte nach ein paar Metern um und fiel den Jungen nach Angaben der Polizei ohne ersichtlichen Grund an. Der Fünfjährige wurde in eine Klink gebracht. Die 48-jährige Hundehalterin brachte nach dem Vorfall auf Drängen der Kindergruppe und ihrer Betreuer die Tiere zuerst nach Hause, meldete sich dann aber bei der Polizei. Sie gab an, dass der Hund ihrer Tochter gehöre. Die Beamten nahmen eine Anzeige wegen schwerer Körperverletzung auf. mho

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben