Berlin : PKK: Als Spendensammler vor Gericht

mura

Vor dem Landgericht begann am Donnerstag der Prozess gegen Hayrettin Y. Der Staatsanwalt legt dem 40-jährigen Kurden zur Last, sich für die kurdische PKK und deren ebenfalls verbotene Unterorganisation ERNK betätigt zu haben. Hayrettin Y. soll das Einsammeln von Spenden koordiniert haben. Zu diesem Zweck hat er nach Auffassung der Staatsanwaltschaft mindestens 97 Quittungsblöcke an verschiedene Personen verteilt und 13 weitere Quittungsblöcke zur Weitergabe an Spendensammler bereit gehalten. Zudem soll er 1997 und 1998 mindestens 50 700 Mark Spendengelder für die PKK abgerechnet haben.

Hayrettin Y. war am 3. September 1998 auf dem Mehringhof von der Polizei durchsucht worden. Dabei hatten Beamte 44 Eintrittskarten für eine kurdische Veranstaltung in Rotterdam bei ihm gefunden, die mit dem Symbol der verbotenen "ERNK" bedruckt waren. In der Verhandlung kam es zu Auseinandersetzungen zwischen Anklagevertreter und Verteidiger, nachdem der Staatsanwalt einen Zeugen auf seine Wahrheitspflicht hingewiesen hatte. Der Prozess wird am 15. August fortgesetzt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben