Berlin : Pokalfieber in Cottbus

Auf ihrer Deutschland-Tournee machte die WM-Trophäe in der Lausitz Station

Claus-Dieter Steyer

Cottbus - Fotos aus der Sofortbildkamera machten gestern in Cottbus tausende Menschen froh. Sie zeigten die jeweilige Person – und daneben ein echtes Goldstück: den offiziellen Weltmeisterschafts-Pokal des Fußballverbandes Fifa. Ja, genau dieser Pokal, der am 9. Juli dem Sieger des Endpiels der WM überreicht und danach triumphierend in die Höhe gestemmt wird.

Der Cup steht im Mittelpunkt einer Tournee des Organisationskomitees der WM durch alle 16 Bundesländer. Cottbus ist die einzige Station in Brandenburg. Nach Berlin kommt die Trophäe am 12. Mai. Erstmalig will die Fifa mit dieser Tournee die Vorfreude auf das Ereignis zusätzlich ankurbeln. Vor Deutschland war der Pokal seit dem Jahresanfang bereits in 28 anderen Ländern zu sehen.

Lange Schlangen bildeten sich den ganzen Tag in Cottbus vor dem Zelt mit der streng bewachten Trophäe, die zwischen den Turnieren bislang praktisch nie zu sehen war. „Die Hände immer schön an der Seite halten und aufs Kreuz auf dem Fußboden treten“, lautete die Anweisung der Wachleute vor dem Foto-Termin. Auf maximal 30 Zentimeter konnten sich die Fans dem Allerheiligsten des Weltfußballs nähern. Ein triumphales Bild mit Küssen, Hochstrecken oder Umarmen fiel also aus. Doch den meisten Cottbusern reichte schon die erlaubte Nähe. „Mir zittern noch die Hände, so aufgeregt war ich“, sagte ein älterer Mann. Manche hatten sich den Pokal zuvor viel größer, andere dagegen kleiner vorgestellt. Der vom Italiener Silvio Gazzaniga für die WM 1974 geschaffene Pokal misst 37 Zentimeter. Franz Beckenbauer hatte die 6,175 Kilogramm schwere Figur nach dem Finalsieg vor 32 Jahren als Erster in Empfang genommen. Rund um die Präsentation des Pokal gab es in Cottbus gestern Fußball in allen Varianten – gespielt wurde auf dem Kleinfeld, dem Computerbildschirm, dem Spieltisch oder beim Torwandschießen. Zwei Cottbuser konnten sich neben dem Pokalfoto noch über eine viel größere Überraschung freuen: Sie gewannen zwei WM-Tickets. Auch in Berlin werden am 12. Mai Eintrittskarten verlost.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben