Berlin : Polizei-Nachrichten: Autos angezündet und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Steglitz/Lichtenberg. Zwei nicht mehr angemeldete Schrottautos wurden in der Nacht zu gestern ein Raub der Flammen. Gegen 22.45 Uhr brannte auf einem Parkplatz an der Vulkanstraße in Lichtenberg ein Opel Kadett. Von dem bereits abgemeldeten Fahrzeug blieb nur ein ausgebranntes Metallgerippe übrig. Wenige Stunden später brannte an der Steglitzer Schulstraße ein weiteres nicht mehr zugelassenes Auto. Anwohner benachrichtigten gegen 2.45 Uhr gestern früh die Feuerwehr. In beiden Fällen geht die Polizei von Brandstiftung aus. Politische Motive seien bei den Taten nicht erkennbar, sagte eine Beamtin der Lagezentrale der Polizei. weso

Motorradfahrer verletzt

Charlottenburg. Den linken Arm brach sich gestern Vormittag ein 29 Jahre alter Motorradfahrer bei einem Unfall auf der Kreuzung Kirschen-/ Platanenallee im Charlottenburger Ortsteil Westend. Nach Auskunft der Polizei war der Motorradfahrer mit dem Auto einer 81-jährigen Frau kollidiert. Die Rentnerin erlitt einen Schock. Einzelheiten zum Unfallhergang lagen gestern noch nicht vor. weso

Fahrrad geraubt

Pankow. Opfer eines Raubüberfalls wurde am Sonnabend gegen 21.50 Uhr ein Jugendlicher Radfahrer. Der Täter hatte den 15-Jährigen an der Kastanienallee angesprochen und dessen Fahrrad verlangt. Unmittelbar darauf schlug er zwei Mal mit der Faust zu, entriss seinem Opfer das Rad und flüchtete. Der Räuber konnte mit seiner Beute entkommen. weso

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar