Berlin : Polizei-Nachrichten: Überfall auf Kino aufgeklärt und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Mitte. Ein Raubüberfall auf das Alhambra-Kino in der Triftstraße in Mitte am Sonntagabend ist aufgeklärt. Die Polizei nahm gestern einen 17-Jährigen fest, der seine Mittäterschaft gestand. Er brachte die Beamten auf die Spur von drei weiteren Tätern im Alter von 15 bis 20 Jahren, die ebenfalls festgenommen werden konnten. Am Sonntagabend hatten vier Maskierte zwei Angestellte des Kinos mit einem Messer und einer Pistole bedroht und Geld erbeutet. tob

Fußgänger schwer verletzt

Treptow-Köpenick. Ein angetrunkener Fußgänger ist am Sonntagabend bei einem Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt worden, nachdem er, offenbar ohne auf den Verkehr zu achten, die Fahrbahn der Wilhelminenhofstraße in Treptow-Köpenick betreten hatte. Der 55-Jährige wurde von einem schwarzen Alfa Romeo erfasst. Die Polizei bittet Zeugen des Unfalls, sich unter Tel.: 293 266 44 zu melden. tob

Brandopfer gestorben

Tempelhof-Schöneberg. Ein 63-Jähriger, der am Freitag bei einem Kellerbrand in der Groß-Ziethener Straße in Tempelhof-Schöneberg schwer verletzt wurde, ist im Krankenhaus gestorben. Die Brandursache ist noch unklar. Die Polizei geht von fahrlässiger Brandstiftung durch das Opfer aus. tob

0 Kommentare

Neuester Kommentar