Berlin : Polizei-Nachrichten: Überfall auf Supermarkt und mehr

mehr

Charlottenburg-Wilmersdorf. Zwei Maskierte haben am Dienstagmorgen gegen sieben Uhr den Plus-Supermarkt an der Richard-Wagner-Straße in Charlottenburg überfallen und einen Lieferanten schwer verletzt. Einer der Täter hatte eine Verkäuferin mit einem Messer bedroht, während sein Komplize mit vorgehaltener Schusswaffe Geld vom Filialleiter forderte. Der 40-jährige Lieferant sah dies und wollte eingreifen, doch schlugen ihm die Räuber die Schusswaffe auf den Kopf und stachen ihm in den Rücken. Dann flüchteten sie ohne Beute.

Fahndung in Tötungsfall

Steglitz-Zehlendorf. Der am Sonnabend in seiner Lichterfelder Wohnung entdeckte Tote ist durch "stumpfe Gewalt gegen den Kopf" umgebracht worden, wie die Obduktion ergab. Es handelt sich um den 44-jährigen Thomas Schmidtke aus der Morgensternstraße 10b. Eine thailändische Freundin, die gerade von einer Reise zurückkehrte, hatte die Leiche gefunden. Täter und Motiv sind noch unbekannt. Die Ermittler bitten um Hinweise an die 7. Mordkommission in der Tiergartener Keithstraße 30, Telefon 699 32 782, oder jede andere Polizeidienststelle.

Weitere Polizeinachrichten:
www.meinberlin.de/polizeiticker

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben