Berlin : Polizei-Nachrichten: Wachschützer als Einbrecher

Wegen Einbruchs ist ein 34-jähriger Mitarbeiter eines Wachschutzunternehmens festgenommen worden. Der Mann steht im Verdacht, zusammen mit zwei Komplizen in zwei Firmen eingebrochen zu haben, die er während seiner Nachtschicht zu bewachen hatte. Der 34-Jährige und seine beiden Komplizen waren wegen Überladung ihres Pkw einer Zivilstreife aufgefallen. Bei der Überprüfung stellten die Beamten fest, dass es die Beute aus zwei Einbrüchen war. Alle drei sind der Polizei bereits wegen verschiedener Straftaten bekannt.

Diebesbande festgenommen

Neukölln. Die Polizei hatte eine Raubserie in Neukölln aufgeklärt. Als Haupttäter erhielt ein 17-Jähriger Haftbefehl. Er hatte bereits wegen zweier Raubtaten einen Unterbringungsbeschluss erhalten, dem er sich durch Flucht entzogen hatte. Seit Ende Juli war in Britz-Süd eine Häufung von Raubtaten beobachtet worden. Als Tatverdächtige wurden fünf Jugendliche im Alter von 17 bis 18 Jahren ermittelt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben