Berlin : Polizei-Nachrichten: Zwei alte Menschen verbrannt

rh

Wilmersdorf. Durch Adventskranzbrände sind innerhalb von zwei Tagen zwei Rentnerinnen in Wilmersdorf ums Leben gekommen. Einer 92-jährigen Frau geriet am Montag um 20 Uhr ihr Adventskranz in Brand. Bei dem Versuch, ihn zu löschen, fing ihre Kleidung Feuer. Durch die Hilferufe und den Brandgeruch aufgeschreckt, rief ein 60-jähriger Nachbar den Hausmeister und die Feuerwehr zu Hilfe. Obwohl es den Feuerwehrmännern kurz darauf gelang, die Wohnungstür aufzubrechen, kam für die Frau jede Hilfe zu spät. Schon am Vorabend hatte sich ein ähnlicher Fall in der Trautenaustraße ereignet. Einer 86-Jährigen Frau war der Adventskranz in Brand geraten. Die Frau erlag ihren ihren Verletzungen. rh

Zeugen zu Radlersturz gesucht

Zehlendorf. Durch den fahrlässigen Feuer in Wohnung

Charlottenburg. Durch den fahrlässigen Umgang mit einer Zigarette ist laut Polizei am Montag um 23.30 Uhr eine im vierten Stockwerk in der Reichsstraße gelegene Wohnung in Brand geraten. Die 55-jährige Mieterin wurde durch den starken Qualm wach, sprang aus dem Bett und flüchtete aus der Wohnung, nachdem sie noch versucht hatte, das Feuer auf der Matratze auszuklopfen. Sie wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Eine 84-jährige Mieterin der darüberliegenden Wohnung musste von einem Rettungstrupp der Feuerwehr ins Freie gebracht werden. Die Frau erlitt eine Rauchvergiftung und kam zur stationären Behandlung ins Krankenhaus. Die Reichsstraße war bis 1.30 Uhr gesperrt. rh

BSR rammte Straßenbahn

Weißensee. Ein Kehrfahrzeug der Stadtreinigung (BSR), dessen Fahrer die Vorfahrt nicht beachtet hatte, rammte gestern früh an der Langhansstraße/Goethestraße eine Straßenbahn. Diese entgleiste mit einem ihrer Drehgestelle. Fahrgäste wurden aber nicht verletzt. Der BSR-Fahrer erlitt Schnittverletzungen und einen Schock. Die Höhe des Sachschadens steht nicht fest. Tsp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben