Berlin : Polizeikontrollen: Jeder vierte Radfahrer fiel auf

Bei zehntägigen Polizeikontrollen in Berlin ist mehr als jeder vierte Radfahrer als Verkehrssünder aufgefallen. Insgesamt waren an den zehn Tagen 7.642 Radfahrer überprüft worden. 2.247 wurden wegen Ordnungswidrigkeiten angezeigt. Dabei ging es in erster Linie um technische Mängel (1.193 Anzeigen), verbotenes Befahren der Straße oder des Gehwegs (770) und Missachtung von Ampelsignalen (339). Im vergangenen Jahr sind in Berlin 13 Radler bei Unfällen ums Leben gekommen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben