Berlin : Preußenkönig lockt Touristen ins Land

Rekord auch durch Attraktionen im Fläming.

von

Potsdam - Der 300. Geburtstag des Preußenkönigs Friedrich II. und der Deutsche Wandertag im Fläming im vergangenen Jahr haben Brandenburgs Tourismus ein Rekordergebnis beschert. Insgesamt wurden knapp 11,5 Millionen Übernachtungen gebucht. Damit wurde das Rekordergebnis von 2011 um vier Prozent übertroffen. Die Gästezahl stieg um 3,1 Prozent. Getragen wird der Zuwachs laut Statistischem Landesamt besonders durch die Zuwächse in Potsdam und Rheinsberg sowie von der Reiseregion Fläming.

In Rheinsberg, wo im Herbst die Ausstellung „Friedrich ohne Ende“ mehr als 300 000 Besucher ins Schloss lockte, wurden 35 000 Übernachtungen mehr als im Vorjahr gezählt. In Potsdam, Hauptveranstaltungsort im Themenjahr, waren es 123 000 Buchungen mehr – ein Zuwachs von 13,6 Prozent. Der Fläming konnte 7,2 Prozent mehr Übernachtungen verbuchen. „Hier zeigt sich klar die positive Wirkung attraktiver Veranstaltungen wie dem Deutschen Wandertag im Fläming“, sagte Brandenburgs Wirtschaftsminister Ralf Christoffers (Linke) am Dienstag. Gestiegen ist nach Angaben des Wirtschaftsministeriums auch die Zahl der ausländischen Gäste in Brandenburg – und zwar um 2,9 Prozent. Matthias Matern

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben