Berlin : Projektentwickler übernehmen das „Köpi“

-

Die Auseinandersetzungen um das ehemals besetzte Haus in der Köpenicker Straße 137 nehmen zu. Der Käufer des zwangsversteigerten Geländes habe im Auftrag der bei der Auktion nicht erwähnten „Plutonium 114 GmbH“ gehandelt, sagen die Mieter des in der linken Szene „Köpi“ genannten Hauses. Die Firma hat auch die angrenzenden Grundstücke aufgekauft. Hinter der GmbH steht nach Angaben der Bewohner die ehemalige „Vitalis Altbauten GmbH“, die inzwischen zur „Sanus Beteiligungs AG“ gehören soll. Die große Immobilienfirma hat berlinweit zahlreiche Objekte sanieren lassen.

Ein Besuch der Bewohner beim Geschäftsführer der „Vitalis Altbauten GmbH“ endete für die Linken am Sonntagabend in Polizeigewahrsam. Man habe ihn davon abbringen wollen, den Mietern der Köpenicker Straße 137 zu kündigen, teilten die Bewohner mit. Im Internet sind derweil Fotos aufgetaucht, die den Käufer zeigen. In den vergangenen Tagen hat es Brandanschläge mit Bezug zum „Köpi“ gegeben.hah

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar