Berlin : Promis kellnern für den guten Zweck

-

Wenn Schauspieler wie Jürgen Vogel oder Til Schweiger einen Abend lang kellnern, dann machen sie das nicht unbedingt aus freien Stücken, dann dient das – natürlich – dem oft zitierten guten Zweck. Um diesen geht es auch heute ab 21 Uhr im Bangaluu- (ehemals Bungalow) Club an der Invalidenstraße 30 in Mitte. Dort schmeißen Vogel und Schweiger gemeinsam mit ihren TV- und Filmkollegen Nora Tschirner , Markus Kavka sowie Thomas Heinze den Clubbetrieb, im Dienste des Berliner Vereins „Junge Helden“. Dessen ehrenamtliche Mitarbeiter setzen sich seit der Vereinsgründung vor drei Jahren dafür ein, das Thema Organspende stärker ins öffentliche Bewusstsein zu rücken, insbesondere bei jungen Menschen. „Leben weitergeben“ heißt der Slogan, mit dem Frauen und Männer dazu aufgerufen werden, sich für einen Organspendeausweis registrieren zu lassen. Neben einer bundesweiten Werbekampagne finden seit einem Jahr auch Partys in ganz Deutschland statt, nun erstmals in Berlin. Dabei soll unverkrampft über das Thema informiert und aufgeklärt werden. „Wir fanden die Sache sehr unterstützenswert und haben deshalb unseren Club für die Veranstaltung zur Verfügung gestellt“, sagt Patrick Kroos, Sprecher des Bangaluu. Die musikalische Unterhaltung kommt von Ian Pooley , Thees Uhlmann (Tomte), Julian Smith und den Beatsteaks . Die Einnahmen der Party, inklusive der 10 Euro für den Eintritt, gehen an den Verein. hey

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben