Berlin : Prügelei im Supermarkt - Zwei Männer durch Scherben schwer verletzt

weso

Kleine Ursache, große Auswirkungen: Bei einer Prügelei wegen einer Unvorsichtigkeit mit einem Einkaufswagen wurden gestern Mittag gegen 12.30 Uhr in Spandau zwei 65 und 29 Jahre alte Männer schwer verletzt. Beide stürzten bei einer Schlägerei in einem Penny-Markt in einem Einkaufszentrum an der Falkenseer Chaussee durch eine nach Feuerwehrangaben sieben Millimeter starke Scheibe. Die beiden Streithähne kamen mit schweren Schnittverletzungen in Krankenhäuser.

Auslöser der Auseinandersetzung war nach Darstellung der Feuerwehr offenbar, dass einer der Männer im Bereich der Kasse dem anderen mit dem Einkaufswagen versehentlich in die Hacken fuhr. Daraufhin flogen erst die Beleidigungen und dann auch noch die Fäuste. Bei der Prügelei stürzten beide gegen die Trennscheibe des Marktes. Diese zerbrach unter dem Gewicht der Männer und an den Scherben zogen sich die Streithähne schwerste Schnittverletzungen zu.

Der 65-Jährige wurde von der Feuerwehr mit stark blutenden Verletzungen an Arm und Kopf versorgt und in ein Krankenhaus gebracht. Sein Kontrahent erlitt bei dem Sturz in die Scheibe ebenfalls schwere Verletzungen am Kopf. Zusätzlich musste der Notarzt tiefe Schnittwunden am Rücken versorgen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben