Prügelei mit Sicherheitskräften : Vater und Sohn drehen durch am Bahnhof Zoo

Am Samstagabend hat ein 53-jähriger Vater mit seinem 17-jährigen Sohn zwei Sicherheitskräfte am Bahnhof Zoo krankenhausreif geprügelt. Der 17-Jährige musste aufgrund seiner Aggressivität mehrere Stunden im polizeilichen Gewahrsam verbleiben.

Foto: dpa

Zwei stark alkoholisierte Männer haben am Samstagabend am Bahnhof Zoo zwei Sicherheitskräfte der Bahn krankenhausreif geprügelt. Der 53-jährige Vater und sein 17-jähriger Sohn waren in einer etwa siebenköpfigen Gruppe unterwegs und pöbelten lautstark über den S-Bahnsteig, wie die Bundespolizei mitteilte. Zwei Mitarbeiter von DB Sicherheit sprachen sie an und baten sie, sich umgänglicher zu verhalten; sie untersagten ihnen zudem, in eine S-Bahn Richtung Spandau zu steigen.

Daraufhin gingen Vater und Sohn brutal auf die beiden Bahn-Mitarbeiter los und versetzten ihnen Fausthiebe, Tritte und Bisse. Herbeigerufene Bundespolizisten konnten schließlich die beiden Täter festnehmen. Die Atemalkoholprobe ergab beim Vater 0,99 Promille und beim Sohn 2,26 Promille. Der 17-Jährige musste aufgrund seiner erheblichen Aggressivität mehrere Stunden im polizeilichen Gewahrsam verbleiben. Zwischenzeitlich versuchte er, die Beamten und seine eigene Mutter anzugreifen.

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben