Berlin : Räuber mit Totenkopfmasken überfielen Burger King

weso

Die Tageseinnahmen des Buger-King-Restaurants am Siemensdamm raubten in der Nacht zu gestern drei bewaffnete Täter. Zwei von ihnen hatten sich mit Totenkopfmasken unkenntlich gemacht. Sie zwangen zwei 19 und 45 Jahre alte Angestellte sowie einen 33-jährigen Kunden, sich auf den Boden zu legen. Dann verlangten sie von der Geschäftsführerin den Kasseninhalt. Das Geld packten sie nach Auskunft der Polizei in eine bunte Plastiktüte. Dann flohen die Täter.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben