Berlin : Räuberinnen: Fünf Mädchen gefasst

kt

Eine Zivilstreife der Polizei hat in der Nacht zu gestern auf der Machnower Straße in Zehlendorf fünf Täterinnen im Alter von 12 bis 18 Jahren festgenommen, die zuvor in mindestens zwei Fällen Mädchen beraubt hatten. Beute war jeweils ein Handy. Insgesamt fanden die Beamten bei den Festgenommen noch drei weitere Handys sowie bei der 12-Jährigen eine gefälschte Monatskarte der BVG.

Die Fünf hatten ihre Opfer, eine 14-Jährige und eine 16-Jährige, in beiden Fällen eingekreist und zur Herausgabe des Handys gezwungen. Von der 16-Jährigen hatten sie zuvor am Heidelberger Platz in Wilmersdorf zunächst Geld gefordert und ihr bei einer Weigerung Schläge angedroht. Dann entrissen sie dem Opfer die Handtasche, entnahmen das Handy und gaben die Tasche zurück. Sie flüchteten in Richtung des S- und U-Bahnhofes Heidelberger Platz. Bei dem anschließenden Raub an der Machnower Straße war die Zivilstreife auf die Tat aufmerksam geworden. Die Beamten verfolgten die fünf Flüchtigen und stellten sie auf dem S-Bahnhof Zehlendorf. Dort wollte die 12-Jährige das zuvor geraubte Handy heimlich auf den Boden legen, was nicht gelang.

Die Täterinnnen sind der Polizei wegen verschiedener Delikte wie Diebstahl und Körperverletzung bekannt gewesen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar