Berlin : Ralf König signiert „Wie die Karnickel“

NAME

Spätestens seit der Verfilmung seines Comics „Der bewegte Mann“ ist der Zeichner Ralf König weit über die Schwulenszene hinaus bekannt. Seit ein paar Tagen läuft sein neuer Kinofilm „Wie die Karnickel“. Die Komödie um die Nachbarn Horst und Sigi und ihre sexuellen Abenteuer hat König gleich doppelt verwertet: Nach Abschluss der Dreharbeiten zeichnete er den gleichnamigen Comic. Am heutigen Freitag signiert König das Buch bei Karstadt am Hermannplatz (16 Uhr), am Sonnabend in der Galerie Janssen, Pariser Straße 45 (Wilmersdorf). lvt

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben