Berlin : Rauschende Feier am Zukunftsstrand

Themen – Trends – Termine

-

Kulinarische „Tour de France“. Das 43. DeutschFranzösische Volksfest findet ab heute bis zum 17.Juli auf dem Zentralen Festplatz am Kurt-Schumacher- Damm statt. Das „Tauchboot des Schreckens“ gehört zu den Angeboten der 120 Schausteller, Elsässer Flammkuchen zu den Genüssen im französischen Dorf. Geöffnet ist montags, dienstags und donnerstags von 15 bis 23 Uhr, mittwochs und sonntags ab 14 Uhr, freitags und sonnabends von 14 bis 24 Uhr.hema

* * *

Countdown für WM-Promi-Lounge . Noch ein Jahr, dann soll der „Berlin Capital Club“ am Gendarmenmarkt als Treffpunkt für Promis während der Fußball-WM dienen. Gestern hat man sich da schon mal vorgefreut – bei Garnelen und Prosecco tauschten Franziska van Almsick, Moderator Oliver Welke und Schauspielerin Dorkas Kiefer ihr Fußball-Wissen aus. Und Franzi wusste, wie Deutschland ins Finale kommt: „Vertrauen und nicht zu viel nachdenken.“ sle

* * *

Brücke der Herzen. Eine „Brücke der Herzen“ wird am Sonnabend um 15 Uhr im Treptower Park mit einem Fest eröffnet. Auf Initiative des Vereins „Blaue Herzen für Kinderfreundlichkeit“ wurden Steine in die Brücke zur Insel der Jugend eingelassen – zu Ehren von Menschen, die sich für Kinder engagieren. kög

* * *

Vergesst Mallorca – Adios Amigo . Der Freizeitverein „Zeuthener See“ stellt sich am morgigen Sonnabend von 10 bis 18 Uhr vor. Mutiges Motto: „Eine Woche Mallorca - nein, sechs Monate Schmöckwitz - ja“. Es gibt jede Menge Sport, Spaß und Infos am Schmöckwitzer Damm. (www.fsv-zeuthener-see.de). das

* * *

Lächeln für Unicef. Unter dem Titel „Prominence for Charity“ haben sich über 50 Prominente, darunter Boxer Axel Schulz, Moderatorin Barbara Schöneberger und Schauspieler Hannes Jaenicke, knipsen lassen. Die handsignierten Fotos werden bis zum 19. Juni bei Ebay versteigert. Der Erlös geht an zwei Unicef-Projekte (www.prominence-for-charity.de). cof

* * *

Platz 1 für „Rixi Times“. Die Schülerzeitung „Rixi Times“ der Rixdorfer Grundschule in Neukölln hat den Wettbewerb des Bundespräsidenten gewonnen. ari

Die Menschenschlange auf dem roten Teppich wollte nicht enden. Also entschloss sich das renovierte Kino Babylon in Mitte, die Premiere von Peter Lichtefelds „Playa del Futuro“ gleich in zwei Sälen aufzuführen. In dem melancholisch-ruhigen Film mit den Schauspielern Nina Petri und Peter Lohmeyer geht es um unerfüllte Lebensträume. „Nach meinem in Skandinavien gedrehten ersten Film ,Zugvögel... Einmal nach Inari’ wollte ich in den Süden“, sagt Lichtefeld. Der Film wurde im spanischen Andalusien gedreht. Peter Lohmeyer hat das genossen. „Zwischen den Drehs haben wir ständig Fußball gespielt“, sagt Schalke-Fan Lohmeyer. Stunden nach dem Abspann war das Babylon-Foyer gefüllt. „Hier sind überall Freunde und Kollegen“, sagt Nina Petri euphorisch. als

0 Kommentare

Neuester Kommentar