Rechtsextremismus : Brandenburg unterstützt Martin-Biografie

Vor zehn Jahren wurde Noël Martin bei einem rassistischen Überfall in Mahlow lebensgefährlich verletzt. Bald will der Brite seine Biographie veröffentlichen. Brandenburg unterstützt das Projekt finanziell.

Potsdam/Birmingham - Das Sozial- und das Bildungsministerium Brandenburgs stellt für die deutsche Übersetzung und Herausgabe des Buchs 5000 Euro aus Lottomitteln bereit, teilten Ministeriumssprecher mit. Das Buch wird voraussichtlich Ende dieses oder Anfang kommenden Jahres im von Loeper Literaturverlag in Karlsruhe erscheinen.

Den Ministeriumssprechern zufolge ist geplant, dass die Regionalen Arbeitsstellen für Ausländerfragen, Jugendarbeit und Schule in Brandenburg (RAA) das Buch bei ihrer Arbeit gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit einsetzen. Am Abend ist Martin in der ARD-Sendung "Menschen bei Maischberger" zu Gast.

Am 16. Juni 1996 waren Martin und zwei seiner Kollegen im Auto von Rechtsextremisten verfolgt worden. Einer der Neonazis hatte einen Feldstein auf den Wagen Martins geworfen, so dass das Fahrzeug gegen einen Baum prallte. Der in Birmingham lebende Noël Martin ist seit dem Unfall vom Hals abwärts querschnittsgelähmt.

Großes Aufsehen erregte seine Ankündigung, sich in einem Jahr an seinem Geburtstag das Leben nehmen zu wollen. Martin wirft zudem der Bundesregierung vor, nicht hart genug gegen Rechtsradikale vorzugehen und fordert ein NPD-Verbot. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben