Rechtsextremismus : Drei mutmaßliche Neonazis vor Gericht

Berlin - Wegen rassistischer Angriffe auf Ausländer müssen sich seit Montag drei mutmaßliche Neonazis vor dem Berliner Landgericht verantworten. Die Angeklagten und weitere Gesinnungsgenossen sollen im April 2003 Ausländer in Berlin-Neukölln verfolgt und ein Opfer lebensbedrohlich misshandelt haben. Die Gruppe soll den türkischstämmigen Mann umringt und mit Baseballschlägern und Faustschlägen gequält haben. Zuvor sollen die Angeklagten rechtsextremistische Parolen gegrölt haben. Alle drei schweigen dazu. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben