• Rechtsextremismus: Weltkriegs-Granaten und CDs mit rassistischen Texten bei Razzia gefunden

Berlin : Rechtsextremismus: Weltkriegs-Granaten und CDs mit rassistischen Texten bei Razzia gefunden

host

Die Polizei hat bei zwei Rechtsextremisten mehrere Granaten, Zünder und Patronenhülsen gefunden, die allerdings unbrauchbar sind. Die Gegenstände stammen aus dem Zweiten Weltkrieg. Die beiden 19 und 23 Jahre alten Brüder sind dem Staatsschutz bereits einschlägig als Aktivisten der rechtsextremen Szene in Treptow bekannt. Die Beamten durchsuchten die Wohnung in der Adlershofer Nipkowstraße, nachdem Montagabend lauter Lärm aus dem Haus drang. Gegen beide Männer wurde Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz sowie wegen Beamtenbeleidigung und Widerstand erstattet. Der 19-Jährige erhielt einen Haftbefehl, da er im Februar dieses Jahres bereits wegen räuberischen Diebstahls, Körperverletzung und Beleidigung zu einer zehnmonatigen Jugendstrafe verurteilt wurde, deren Bewährungsfrist noch läuft.

In zwei weiteren Fällen beschlagnahmte die Polizei Dienstag Kassetten und CDs mit rechtsradikalen Texten. Ein 47-Jähriger und ein 41-Jähriger hatten in der Weißenseer Tassostraße volksverhetzende Musik abgespielt, ein 15-Jähriger und ein 17-Jähriger im Roßweiner Ring in Hellersdorf entsprechende Texte lautstark mitgesungen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben