Berlin : Rocker handelten mit Waffen

Pistolen und Gewehre bei Gruppe „Memento Mori“

-

Vier Pistolen, drei Gewehre und mehrere Kilo Munition stellte die Polizei am Donnerstag im Umfeld der Rockergruppe Memento Mori („Gedenke des Todes“) sicher. Durchsucht wurden eine Laube, eine Garage und eine Wohnung, die dem 51jährigen Winfried O. gehören. Gegen den Mann, der nach Polizeiangaben der berüchtigten Rockergruppe nahe steht, wurde gestern Haftbefehl erlassen. Zuvor hatte es im Mai und im Juni 40 Durchsuchungen bei dem Rocker-Club gegeben, wobei neben Rauschgift zwei Maschinenpistolen, zwei Pumpguns, drei Gewehre, drei Pistolen sowie mehrere tausend Schuss Munition sichergestellt worden waren. Die Polizei kam Memento Mori vor einem Jahr auf die Spur, nachdem der Doppelmörder David K. gestanden hatte, seine Waffe bei den Rockern gekauft zu haben. Ha

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben