Berlin : Rockerkrieg in Berlin – Polizei greift ein

„Bandidos“ hatten Chef einer verfeindeten Bande bewusstlos geprügelt. Täter festgenommen

Jörn Hasselmann

Die Polizei hat mit einem massiven Schlag einen beginnenden Rockerkrieg in Berlin zunächst beendet. Zeitgleich wurden in der Nacht zu Donnerstag elf Wohnungen der „Bandidos“-Bande durchsucht. Bei der Razzia im Vereinsheim des Motorradclubs in der Provinzstraße in Wedding wurde, wie gestern in einem Teil der Auflage berichtet, das Spezialeinsatzkommando eingesetzt, da mit Gegenwehr gerechnet worden war. Fünf Bandidos, darunter der „Präsident“ und der „Vizepräsident“ wurden festgenommen, weitere 22 Rocker erkennungsdienstlich behandelt. Viele Schlag- und Stichwerkzeugen, eine Schreckschusswaffe, Rauschgift, unverzollte Zigaretten und ein Scanner zum Abhören des Polizeifunks wurden beschlagnahmt.

Der Scanner half den Rockern nicht. Das zwölfköpfige SEK-Kommando fuhr, wie berichtet, mit einem gemieteten BVG–Bus am Bandidos-Vereinsheim vor – das sei unauffälliger als mit quietschenden Reifen in Zivilfahrzeugen, sagte SEK-Chef Martin Textor.

Die Polizei war auf die Bandidos vor einer Woche bei einer Razzia beim Cottbusser Motorradclub „Gremium“ wieder einmal aufmerksam geworden. Dieser Cottbusser Club will in Berlin einen Ableger gründen. Und das passt den Bandidos nicht: Der designierte Präsident des Berliner Gremium-Ablegers wurde deshalb bis zur Bewusstlosigkeit zusammengeschlagen. Mit vorgehaltener Waffe wurde dem Besitzer eines Reinickendorfer Tattoo-Studios eingeprügelt zu schweigen. Sollte tatsächlich ein Berliner Ableger gegründet werden, sei er ein toter Mann. Der Rocker schwieg tatsächlich eisern, als ihn die Polizei in dieser Woche befragte – doch die Spuren des Martyriums an Kopf und Körper waren nicht zu übersehen. Da bei der Razzia in Cottbus auch die Rocker-Experten des Berliner Landeskriminalamtes dabei waren, konnte die Polizei die Schläger schnell ermitteln – alle fünf wurden in der Nacht zu gestern festgenommen. Ihnen wird unter anderem schwerer Raub und Verstoß gegen das Waffengesetz vorgeworfen. Mittlerweile sind die fünf Bandidos wieder auf freiem Fuß.

In den 90er Jahren hatte es vor allem in Skandinavien einen blutigen Krieg zwischen den Bandidos und den Hells Angels gegeben. Aber auch im Jahr 2003 gab es mindestens zwei Tote. Da der MC Gremium den Hells Angels nahe stehen soll, könnte Berlin jetzt in diesen Krieg hineingeraten. Der MC Gremium plane bereits Rache, hieß bei der Polizei.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben