"Rodina" : Kaminer gibt seinen Club auf

Bestsellerautor Wladimir Kaminer (39) gibt nur viereinhalb Monate nach der Eröffnung seinen Berliner Club "Rodina" auf: "Ich habe begriffen, ich bin doch eher ein Künstler als ein Geschäftsmann."

Berlin - Er habe zu wenig Zeit für den Club gehabt und suche nun einen Nachfolger für die Geschäftsführung, sagte Kaminer und bestätigte einen Bericht der "Berliner Zeitung".

Der Autor und DJ hatte seit Ende 2006 versucht, das Erfolgskonzept seiner Partyreihe "Russendisko" in einem eigenen Club weiterzuführen. Für den Club "Rodina", wo der gebürtige Moskauer kürzlich noch eine Buchpremiere feierte, hätten sich bereits mehrere Interessenten gemeldet. Kaminer ist zur Zeit auf Lesetour und plant unter anderem einen Auftritt bei der Buchmesse im italienischen Turin. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar