Berlin : Rosenkrieg um Madonna-Karten Trio wegen Raubes vor Gericht

-

Ein „Rosenkrieg“ um zwei Karten für ein MadonnaKonzert beschäftigt seit drei Jahren die Justiz. Ein 32-jähriger Heizungsbauer soll die Eintrittskarten im Wert von jeweils 179 Mark dem neuen Geliebten seiner Ex-Freundin abgenommen haben. Laut Anklage kam es im Juni 2001 zu einem Treffen zwischen den Männern. Telefonisch war vereinbart worden, dass der Heizungsbauer die Konzertkarten für einen „Freundschaftspreis“ von 250 Mark bekommen könnte. Doch er soll gemeinsam mit einem befreundeten Pärchen die Tickets mit Gewalt erbeutet haben. Gestern saß das Trio wegen Raubes vor dem Amtsgericht Tiergarten.

Ihre Darstellungen widersprachen sich aber. Weil nicht klar wurde, wer denn nun an wem Gewalt angewendet hat, setzte der Richter das Verfahren aus. Er will erst weitere Zeugen hören. Deshalb muss der Prozess zu einem späteren Zeitpunkt neu aufgerollt werden. K.G.

0 Kommentare

Neuester Kommentar