Berlin : S-Bahn spart auch auf der Führungsebene

-

Die S-Bahn spart jetzt auch in der Führungsriege Personal ein. Die erste Führungsebene wird von zehn auf acht Stellen reduziert, die zweite von 35 auf 25. Mitarbeiter, die ihre Stellen behalten wollen, müssen sich neu bewerben, denn die S-Bahn hat die Stellen bahnweit ausgeschrieben. Bei den anderen Mitarbeitern soll die Zahl der Stellen von jetzt 3700 um 860 reduziert werden. Die S-Bahn müsse Kosten senken, um konkurrenzfähig zu werden, sagte Sprecher Gisbert Gahler. 2008 soll nach einem Beschluss des Senats der Betrieb auf den Nord-Süd-Strecken ausgeschrieben werden. Dann könnte ein anderes Unternehmen diesen Verkehr übernehmen. Interesse daran hat in der Vergangenheit unter anderem der französische Veolia-Konzern gezeigt. Der Abbau der anderen Stellen führt dazu, dass die meisten der 165 Bahnhöfe in Zukunft ohne Personal sein werden. Nur auf etwa 20 Bahnhöfen soll es weiter Stammpersonal geben. kt

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben