Berlin : S-Bahn-Verkehr am Dienstag nach Kabeldiebstahl gestört

Der Schaden war gering, die Folgen gravierend: Nach dem Diebstahl von 16 Meter Kabel im Bereich Baumschulenweg/Köllnische Heide war am Dienstag von Betriebsbeginn bis zum Mittag der S-Bahn-Verkehr erheblich gestört, weil Signale ausgefallen waren. Zwischen den Bahnhöfen Baumschulenweg und Treptower Park mussten Ersatzbusse fahren; die Linien S 46, S 47, S 8 und S 9 wurden verkürzt, auf dem Ring fuhren die Züge im Berufsverkehr nur alle zehn statt alle fünf Minuten, da die Zufahrten von den Werken Schöneweide und Grünau zum Ring ebenfalls beeinträchtigt waren. Nach Angaben der Bundespolizei waren an acht Stellen jeweils Kabel in einer Länge von zwei Meter entwendet worden, die den Strom von den Signalen zurückleiten. Dank einer verstärkten Überwachung hatte die Bundespolizei zuletzt mehrere Kabeldiebe gestellt; am Dienstag entkamen sie. kt

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben