Berlin : Saubere Stadt für weniger Geld

NAME

Die Berliner müssen im kommenden Jahr weniger Geld für Müllentsorgung und Straßenreinung zahlen. Wie der Sprecher der Berliner Stadtreinigung (BSR), Bernd Müller, dem Tagesspiegel sagte, werde die Tarifsenkung durch ein umfangreiches Sparprogramm möglich: „Wir arbeiten effizient und wirtschaftlich – das kommt unseren Kunden zugute.“ Im Schnitt würden die BSR-Tarife um 4,4 Prozent gesenkt, das bedeute eine Entlastung der Berliner Haushalte um 25 Millionen Dollar. Die BSR will ihre Kosten um 87 Millionen Euro verringern, die Zahl der Mitarbeiter soll von 7500 auf 5800 sinken. Bernd Müller: „Das erfolgt über Arbeitszeitmodelle und Vorruhestandsregelungen. Entlassen wird deshalb keiner.“ das

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben