Berlin : Scheibe zerstört: Gegenstand flog auf Autobahn

Bislang unbekannte Täter haben am Samstagabend einen Gegenstand auf die Autobahn in Pankow geworfen und dabei ein Auto beschädigt. Ein 24-jähriger Autofahrer fuhr gegen 18.20 Uhr auf der A 114 stadteinwärts, als zwischen den Anschlussstellen Bucher und Pasewalker Straße plötzlich ein Gegenstand die Windschutzscheibe seines Fahrzeuges traf, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Die Scheibe splitterte sofort, und es entstand auf der Beifahrerseite ein etwa 18 mal 9 Zentimeter großes Loch. Der Fahrer und seine 25-jährige Beifahrerin blieben unverletzt. Um was es sich bei dem Gegenstand handelte, ist noch unklar – gefunden wurde er bisher nicht. Zwischen den Anschlussstellen befinden sich zwei Brücken, von denen die Täter den Gegenstand geworfen haben könnten, so die Polizei. Eine Mordkommission ermittelt. tabu/ddp

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben