Berlin : Schiefe Bahn

Bernd Matthies

gratuliert Hamburg zum neuen Spätzug aus Berlin Abends in die Hamburger Staatsoper oder auf die Reeperbahn, dann zurück nach Berlin? Wurde uns alles versprochen anlässlich der neuen Bahnverbindung nach Hamburg. Doch der letzte ICE fährt in Hamburg um halb neun, der letzte, langsamere IC eine Stunde später. Da sind sie in der Oper beim Pausensekt, und auf der Reeperbahn stehen sie gerade auf. Ein Witz.

Aber nun hagelt es plötzlich Presseerklärungen. Neue Spätverbindung! „Eine sinnvolle Ergänzung“, sagt Bürgermeister Ole von Beust. Klaus Wowereit sagt dagegen nichts, kein Wunder, denn die Bahn schickt zwar ab 1.März einen ICE um 23 Uhr nach Hamburg – aber einen entsprechenden Zug von Hamburg nach Berlin gibt es nicht. Ein weiterer Witz.

Die verschiedenen Presseerklärungen erregen einen dumpfen Verdacht. „Auf Anregung“ des Hamburger Senats sei die Neuerung erfolgt, heißt es in Hamburg, und die Bahn jubelt, Boss Mehdorn und Beust hätten bei der Eröffnung die Idee gehabt. Mal dahingestellt, ob für eine solche Banalität eine Idee notwendig ist: Hat Wowereit womöglich das Anregen vergessen? Oder hört Mehdorn nicht auf ihn? Beides wäre: noch ein Witz.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben