• Schilder gegen Fußball vor Reichstag Bezirk will mit Flyern aufklären Nach Ostern drohen Bußgelder

Berlin : Schilder gegen Fußball vor Reichstag Bezirk will mit Flyern aufklären Nach Ostern drohen Bußgelder

-

Für die Fußballer auf der Wiese vor dem Reichstag wird es immer enger. Gestern hat das Bauamt des Bezirks Mitte provisorische Schilder aufstellen lassen, um das Fußballverbot auf dem Rasen durchzusetzen. Noch in dieser Woche sollen außerdem Flugblätter verteilt werden, die um Verständnis für das Vorgehen werben. „Der Platz ist als repräsentative Grünfläche direkt neben dem Reichstag von besonderer Bedeutung für die Darstellung unseres Landes im In und Ausland“, heißt es darin unter anderem. Denen, die beim Kicken auf der Wiese erwischt werden, droht von kommender Woche an außerdem ein Bußgeld von 50 Euro. Eine Bezirkssprecherin kündigte gemeinsame Kontrollen von Grünflachenamt und Polizei an. Der Bezirk argumentiert vor allem mit den Schäden, die die Fußballer an der Bewässerungsanlage verursachten. Außerdem würden sich andere Besucher des Geländes gestört fühlen. Als Ausgleich soll eine Sportanlage im Spreebogen dienen, an der allerdings im Moment noch gebaut wird. eck

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben