Berlin : Schloss-Holz unterm Hammer

Da kann man sich ’ne Scheibe abschneiden. Oder besser nicht, sonst wird Auktionator Hans Peter Plettner (rechts) sauer. Der versteigert das kostbare Holz nämlich ab Sonntag. Foto: Doris Spiekermann-Klaas.
Da kann man sich ’ne Scheibe abschneiden. Oder besser nicht, sonst wird Auktionator Hans Peter Plettner (rechts) sauer. Der...

2000 Holzpfähle aus dem früheren Fundament des Schlosses kommen von Sonntag an unter den Hammer. Vom 21. bis 23. April werden die Eichen- und Kiefernbohlen für einen Schätzwert von mindestens 800 000 Euro versteigert. Wie Auktionator Hans Peter Plettner am Donnerstag mitteilte, liegen ihm bisher schon mehr als 2000 Anfragen vor. Das Holz gehört inzwischen einer Berliner Entsorgungsfirma. Sie hatte die Pfähle im Auftrag der für den Wiederaufbau des Schlosses verantwortlichen Stiftung aus dem Boden gezogen. Die Pfähle hatten einst zur Stabilisierung der Preußenresidenz auf dem sumpfigen Berliner Boden gedient. Die Auktion beginnt um 11 Uhr im Abba-Hotel, Lietzenburger Straße 89, nahe dem Ku’damm. AG/dpa

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben