Berlin : Schnäppchen beim Feiern - Schicke Fummel im Prenzlauer Berg

S.N.

Die Berliner Modeszene ist bekannt für ihre Kleinteiligkeit und Unüberschaubarkeit. In Mitte gibt es viele Ateliers und Geschäfte, aber auch in Prenzlauer Berg, Schöneberg und Charlottenburg. Wer sich einen Überblick verschaffen und gleichzeitig für wenig Geld Designerklamotten einkaufen will, sollte sich die Mode-Salesparty "dress with discipline IV" nicht entgehen lassen. Organisiert wird sie von Ralf Hensellek und Thomas Mrozek von Thatchers, einem der umtriebigsten Labels der Stadt.

Die Thatchers haben ihr Atelier in der Kastanienallee 79, und dort steigt auch der Schnäppchenverkauf. Diesmal mussten sie mehr Quergebäude, Neben-, Garten- und Hinterhäuser des Komplexes denn je für die Party buchen: Stolze 24 Labels stehen auf der Einladung. Bei Eisdieler, Betty Bund und Jörg Pfefferkorn bekommt man Streetwear, bei Coration ebenfalls, aber nur für Männer. Ein weiteres Herrenlabel ist Respectmen, Clamotti macht dagegen "Kleider für Weiber". Von NIX Design kennt man funktionale, witzige Mode für Großstadtbewohner, die Thatchers machen ironische Outfits für Frauen mit guter Figur und Freude an der Selbstdarstellung, John de Maya ausschließlich schwarze Kleidung mit einer Zusatzfarbe pro Kollektion. Mit Karin Jordan und Arian sind zwei Stricklabels dabei, quasi moda aus den Hackeschen Höfen steht für elegante Damenmode, ihre Nachbarin Lisa D. hat Kleider in allen Variationen, Herz + Stöhr macht bunte Mode für Frauen.

Zwischen Imbiss, Getränken und Musik vom DJ hat man auch die Gelegenheit, sich bisher weniger bekannte Modemacher anzusehen wie Freitag, Irie Daily oder Suzi Dong. Und das ehemals hoffnungsvolle, aber mittlerweile aufgelöste Label Next G.U + R.U. Now hat seine Restbestände zusammengetragen - eine solche Gelegenheit kommt sicher nie wieder.Heute 12 bis 22 Uhr, Dock 11, Kastanienallee 79. Eintritt 2 Mark.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben