Berlin : Schöne Aussichten – neuer Startplatz für Ballon

-

Der Aussichtsballon „HiFlyer“ wird ab dem 1. März vom Freigelände an der Wilhelm- Ecke Zimmerstraße starten. Gemeinsam mit Anselm Franz, dem Vater der Velotaxis, plant Frank Hellberg vom Air Service Berlin einen neuen touristischen Anziehungspunkt zwischen Checkpoint Charlie und Potsdamer Platz: den „City-Garden punktberlin“.

Die neue Fläche gegenüber dem Finanzministerium ist 5700 Quadratmeter groß und wurde für drei Jahre vom Bund angemietet. Rund um den auf 150 Meter steigenden Fesselballon soll ein Dorf aus 45 kleinen, runden Pavillons entstehen, wo es unter anderem Berliner Currywurst, bayerische Schmankerln und italienische Küche geben wird. Außerdem soll der „City-Garden“ als Berliner Velotaxi-Hauptbahnhof und Startplatz für Stadtrundfahrten dienen.

Der Hi-Flyer wird Ende November zum letzten Mal am alten Standort starten, wie Hellberg sagte. Dann müsse mit dem Abbau begonnen werden, denn der Ballon soll nach fünf Jahren dem Bau eines Büro- und Wohnhauses am Potsdamer Platz weichen. 5700 Kubikmeter Helium müssen aus dem Ballon gelassen werden. Die Hülle, die insgesamt knapp eine Tonne wiegt, wird danach komplett gesäubert. Zudem muss die Farbe entfernt und der Ballon anschließend mit einem neuen Anstrich versehen werden. du-

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben