SCHÖNEFELD : Seit 1990 die Einwohnerzahl verdreifacht

DIE GEMEINDE

Schönefeld besteht aus sechs Dörfern/Ortsteilen und hat seine Einwohnerzahl seit 1990 von 5500 auf 14 000 fast verdreifacht. In 20 Jahren könnten es 35000 Einwohner sein, glaubt Bürgermeister Haase. Wer am Flughafen arbeite, wolle auch in der Nähe wohnen. Zur Zeit werden eine neue Kita und ein Evangelisches Gymnasium gebaut. Rathaus, Schwimmbad, Kläranlage, Feuerwache, S-Bahnhof und ein Kunstrasenplatz sind in den vergangenen Jahren neu entstanden.

DER BÜRGERMEISTER

Udo Haase wurde 1952 im Norden Brandenburgs geboren, in der Stadt Prenzlau. Er lernte zunächst Baufacharbeiter und studierte anschließend asiatische Sprachen an der Humboldt-Universität mit dem Schwerpunkt Mongolistik.

Mehrere Jahre verbrachte Haase als Dolmetscher in der Mongolei. Nach der Wende schulte er zum Verwaltungsfachmann um. 1997 wurde er erst Amtsdirektor von Schönefeld, seit 2003 ist er hauptamtlicher Bürgermeister des Ortes. loy

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben