Berlin : Schöner Frost

Die Eislaufsaison beginnt – mit speziellen Geburtstagsbahnen, Happy-Hour-Zeiten und Eis-Discos

-

Eiskratzen an der Autoscheibe am Morgen – kein Vergnügen. Doch andererseits bringt der frostige Oktober etliche Berliner frühzeitig auf die Idee, sich eine echte eisige Freude zu gönnen: Sie schnüren ihre Schlittschuhe und starten in die Eislaufsaison 2004/05. Mehrere Eisstadien sind schon geöffnet. Weil zur Zeit Ferien sind und es vorerst kalt bleiben soll, werden sich besonders Kinder und Jugendliche aufs Glatteis wagen. Der Tagesspiegel gibt Orientierungshilfen:

Wo fährt man am gemütlichsten?

„Zu viel Gedränge und rasante Jugendliche!“ – so klagen viele Ältere und Familien. Zum Saisonbeginn ist der Rummel aber noch erträglich, jetzt ist also die beste Eislaufzeit. Im Erika-Heß-Stadion in Wedding gibt es Extra-Zeiten für Erwachsene: Nur sie dürfen dort werktags von 12 bis 14 Uhr in die große Halle. Ein ähnliches Angebot hat der Sportpark Neukölln Mo. und Mi. von 9-12 und Do. von 9 bis 11. Etwas ruhiger als in anderen Stadien geht es in Wilmersdorf zu. Das liegt an der größeren Eisfläche des 400-Meter-Rings, auf der sich die Läufer verteilen. Wilmersdorf ist deshalb ein guter Tipp für Familien mit Kindern.

Frühlaufzeiten. Vor der Arbeit und dem späteren Andrang kann man in Wedding dienstags und donnerstags von 7.30 bis 9 Uhr übers Eis gleiten.

Wo kann man in der Halle laufen?

Im Erika-Heß-Stadion zu den speziellen Erwachsenenzeiten und Frühlaufzeiten (s.o.). Außerdem in der Deutschlandhalle und im Sportforum Höhenschönhausen.

Spiel und Spaß auf dem Eis

Hier hat der private Eisbahnbetreiber „ICE -Team“ ein großes Angebot: Dieser Firma gehören die Anlagen Lankwitz und Spandau. Beide Bahnen bieten Eisdiscos an: in Lankwitz Sa. 19.30-22 Uhr, in Spandau Fr. 19-21 Uhr. In beiden Stadien kann man auch Eisstockschießen (Tel: 420 88 867). Außerdem lädt das ICE-Team zu Kindergeburtstagen auf dem Eis ein – es gibt sogar eine Extra-Geburtstagsbahn. Geburtstagsfeste kann man auch in Wilmersdorf buchen.

Wie lerne ich Eislaufen?

Die „Ungewöhnliche Eislaufschule“ bietet auf allen großen Bahnen Unterricht für Kinder und Erwachsene an Tel.:84309340 (www.eislaufschule.de). Kinder können auch in Wilmersdorf unter Anleitung üben (Info-Tel: 8234020).

Schlittschuh-Verleih

Auf allen Bahnen gegen Gebühr.

Adressen, Laufzeiten:

Erika-Heß-Stadion Wedding: Müllerstraße 185, Tel.: 2009 45555, Mo.-Sa.: 9-12 Uhr, 15-17.30 Uhr. Mit. und Do. auch 19.30-21.30 Uhr sowie Fr. und Sa. 19.30 bis 22 Uhr. So.: 9 -12 Uhr , 14-17 Uhr.

Stadion Wilmersdorf: Fritz-Wildung-Straße 9, Tel.: 8241012; Mo., Mi., Fr.: 9-18.30, 19.30-22 Uhr, Di. und Do.: 9-17.30, 19.30-22 Uhr, Sa.: 9-22 Uhr, So.: 10-18 Uhr.

Sportpark Neukölln: Oderstr. 182, Tel.: 62804403; Mo.-Sa.: 9-12, 15-18 und 19.30-21.30 Uhr, So.: 9-12 , 14-17 Uhr.

Sportforum Hohenschönhausen: Konrad- Wolf-Str. 39, Tel.: 97173102; Mo. 18-20 Uhr, Di. u. Do.: 10.30-12.30, 19-21 Uhr, Fr.: 18-20, 21-23 Uhr, Sa.: 16-18, 19-21 Uhr. So.: 15-17, 18-20 Uhr.

Stadion Lankwitz: (ab 22.Oktober) Leonorenstraße 37-39, Tel.: 77328905, geöffnet: Mo. und Di.: 10-14.30 Uhr, Mi. und Do.: 10-18.30 Uhr, Fr.: 10-18.30 Uhr, Sa.: 12.30-19.30 Uhr. So.: 12-18 Uhr.

Eisbahn Spandau : (ab 29. Oktober) Fehrbelliner Tor 10, Tel.: 32306430, geöffnet: Mo. bis So.: 10-19 Uhr

Deutschlandhalle : (ab 21. Oktober) Messedamm 26, Tel.: 30384223, geöffnet: Di.: 12-13.30 Uhr. Freier Eintritt.

Im Internet: www.eisbahnen-berlin.de

Mobile Eisbahnen: Die größte mobile Kunsteisfläche Berlins wird vom 15. November bis 18. Januar am Potsdamer Platz geöffnet. Unter den Linden kann man wieder auf einer mobilen Bahn von Mitte November bis 8. Januar dahingleiten.

Kosten: Erwachsene zahlen in Wedding, Neukölln und Wilmersdorf für drei Stunden 3,30 Euro, ermäßigt 1,60 Euro. Neu ist die Happy-Hour mit halbem Preis: in Neukölln Mo. und Mi. ab 16 Uhr, in Wedding und Wilmersdorf für die letzte Stunde am Nachmittag. In Lankwitz und Spandau kostet der Spaß 4 Euro (ermäßigt 3 Euro) – dafür darf man aber den ganzen Tag fahren.CS, buk

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben