Berlin : Schönhauser Allee: Straße wird doch saniert

ot

Mit der Reparatur der Schönhauser Allee zwischen Torstraße und Metzer Straße kann jetzt doch pünktlich begonnen werden. Das langfristig vom Bezirk vorbereitete Projekt war, wie berichtet, wegen der Haushaltssperre des Senats gestoppt worden. Erst am Dienstagnachmittag wurden dann nach Auskunft des Bezirksamts überraschend die veranschlagten 1,5 Millionen Mark vom Senat freigegeben.

Am 7. Mai wird der erste Bauabschnitt zwischen der Schönhauser Allee 3 und der Saarbrücker Straße stadteinwärts gesperrt. Der Verkehr soll etwa 50 Meter hinter der Torstraße auf eine Spur der Gegenfahrbahn geleitet werden. Geplant ist der Abschluss dieser Bauphase bis Ende Juli. Dies teilte der zuständige Oberbauleiter Gerald Berger mit. Die Erneuerung erfolgt in acht Phasen, in denen jeweils nur einspuriger Verkehr möglich ist. Wie berichtet, wollen die Berliner Wasserbetriebe und die BVG das Aufreißen der Straßendecke für Reparaturen an Wasserleitungen und an dem undichten Tunnel der U-Bahn nutzen. Im Mai soll die Schönhauser Allee dort fertig sein. Danach werden die Gehwege erneuert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben