Berlin : Schon 2005 mussten Kunden mehr zahlen

-

Von 1996 bis 2003 blieben die Wasserpreise in Berlin stabil. Am 1. Januar 2004 wurde das Trinkwasser um 11,7 Prozent und das Abwasser (inklusive Regenwasser) um 17,6 Prozent teurer. Am 1. Januar 2005 haben die Berliner Wasserbetriebe (BWB) den Preis für Trinkwasser um weitere 5 Prozent und für Abwasser um 5,8 Prozent erhöht.

GAS

Zum 1. Oktober 2005 hat die Gasag die Preise um acht bis 15 Prozent erhöht. Ein durchschnittlicher Haushalt (Jahresverbrauch: 20000 Kilowattstunden) muss künftig 10,9 Prozent mehr zahlen. Bereits im Dezember 2004 waren die Gaspreise in Berlin um sechs bis acht Prozent gestiegen. Im bundesweiten Vergleich sind die Gasag-Tarife noch günstig.

STROM

Vattenfall (ehemals Bewag) erhöhte die Strompreise in Berlin zum 1. Januar 2005 um durchschnittlich 4,7 Prozent und gab kürzlich eine Preisgarantie „bis deutlich in das Jahr 2006 hinein“ ab.

MÜLL

Die Abfallentsorgung in Berlin wurde am 1. Januar 2005 um durchschnittlich 14,4 Prozent teurer. za

0 Kommentare

Neuester Kommentar