• Schulschwänzer zurück in die Klasse Bürgerstiftung startet Projekt für notorische Unterrichtsverweigerer

Berlin : Schulschwänzer zurück in die Klasse Bürgerstiftung startet Projekt für notorische Unterrichtsverweigerer

-

Die Bürgerstiftung Berlin verstärkt ihr Engagement für Schulverweigerer. Dazu hat die Stiftung jetzt an einer fünften Berliner Schule, der WilhelmBusch-Schule im Wedding, ein Projekt ins Leben gerufen, das die Jugendlichen wieder an den Unterricht der Regelschule heranführen soll.

Wie schon die Schulverweigerer-Projekte in Hellersdorf, Neukölln, Wilmersdorf und Charlottenburg arbeitet auch die Wilhelm-Busch-Schule mit einer Gruppe von maximal 10 Schülern. Nur so, sagt Schulpsychologin Karin Podlesch, könnten die Jugendlichen ganzheitlich und individuell betreut werden. Spätestens nach einem Jahr sind die meisten Schüler fit und mutig genug, an eine Regelschule zurückkehren. 70 bis 80 Prozent von ihnen schaffen einen Abschluss.

Lösen lässt sich das Problem damit trotzdem nicht, denn nur wenige der geschätzten 10 000 Schulverweigerer kommen in einem der Projekte unter. Heike Kaack von der Bürgerstiftung wünscht sich deshalb ein stärkeres Engagement der Senatsschulverwaltung. Der unterstützt bislang jedes Projekt mit je einer halben Lehrerstelle.

Die Bürgerstiftung Berlin ist unter der Rufnummer 83 22 81 13 zu erreichen.hx

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben