Berlin : „Schwarzfahrer“ – ein schräges Trio im Kino

-

Eine GaunerKomödie von 1982 als Liebeserklärung an Cabrios, Neon-Cafés, Blues-Musik – und an Berlin: das ist Manfred Stelzers Film „Schwarzfahrer“ mit Rolf Rolf Zacher in der Hauptrolle. Ein schräges Trio dreht „chaotische Dinger" von BVG-Fahrten zum Nulltarif bis zum Überfall und stellt erstarrte Lebensformen auf subtile, witzige Weise in Frage. Zuvor führt Filmhistoriker Ulrich Gregor in die Filmszene der 80er ein.

Filmmatinee am Sonntag, 30.10.05, 12 Uhr, Kino Arsenal im Sony-Center

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben