Berlin : Schwere Unfälle mit fünf Verletzten

BMW riss in Treptow 13 Poller aus Verankerung

-

Vier Erwachsene und ein Kind sind bei zwei Verkehrsunfällen am Samstagabend und Sonntag früh in Treptow und Kreuzberg verletzt worden. Gegen 20.30 Uhr fuhr ein 20-Jähriger mit drei 19- und 20-jährigen Freunden in einem BMW über die Puschkinallee und verlor dabei aus noch ungeklärter Ursache in einer Kurve die Gewalt über den Wagen. In Höhe des Gasthauses „Zenner“ prallte er gegen die Gehwegpoller und riss dabei 13 aus der Verankerung. Der Fahrer erlitt eine Kopfplatzwunde und stand nach dem Unfall unter Schock. Sein gleichaltriger Beifahrer zog sich bei dem Aufprall schwere Kopf- und Nackenschmerzen zu. Er kam ebenso wie die beiden 19 und 20 Jahre alten Frauen in seinem Wagen, die leichte Verletzungen davon trugen, ins Krankenhaus. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei soll kein Alkohol im Spiel gewesen sein.

In der Zossener Straße in Kreuzberg verlor gegen 5.15 Uhr eine Frau die Gewalt über ihren VW Polo und prallte gegen einen geparkten Lkw, den sie auf einen davor stehenden Wagen schob. Ihre elfjährige Tochter, die auf dem Beifahrersitz saß, erlitt ein Schädel-Hirn-Trauma und musste ins Krankenhaus gebracht werden. tabu

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar