Schwerer Unfall in Reinickendorf : Mopedfahrer in Berlin tödlich verunglückt

Ein Mopedfahrer wich in Wittenau einem Sattelzug aus und kam dabei ums Leben - direkt vor der Feuerwache. Die Polizei sucht Zeugen.

Lisa McMinn
Im Dauereinsatz: Rettungssanitäter in Berlin. (Symbolbild)
Im Dauereinsatz: Rettungssanitäter in Berlin. (Symbolbild)Foto: dpa

In Reinickendorf ist am frühen Donnerstagmorgen ein Mopedfahrer bei einem schweren Unfall tödlich verunglückt. Der 56-Jährige war gegen 5.40 Uhr auf der rechten Fahrspur der Roedernallee in Richtung der Lindauer Allee unterwegs. Auf Höhe der Feuerwehrwache Wittenau musste er einem Sattelzug ausweichen, der auf seiner Fahrbahn stand. Er ordnete sich daraufhin auf der linken Fahrbahn ein, stürzte, prallte gegen den Tieflader. Zunächst hieß es der Rollerfahrer sei schwer verletzt. Notarzt und Rettungssanitäter kämpften offenbar noch um das Leben des Fahrers. Wie ein Polizeisprecher bestätigte, verstarb der Mann letztlich am Unfallort.

Die Straße war zwischenzeitlich komplett gesperrt worden. Nun ist sie wieder freigegeben. Die Ursachen des Unfalls sind noch unklar. Die Polizei bittet Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, um Hinweise.  Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 1 in der Idastraße 6 in Niederschönhausen ist unter der Telefonnummer 4664172800 erreichbar.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben