Berlin : Sechsfach elektrisiert

-

„Tainted Love“ wird er nie abschütteln können. Dabei ist das Repertoire von Marc Almond , PopIkone der achtziger Jahre, um einiges größer, als es die totgespielte Lieblingshymne jeder nostalgischen Eighties- Party vermuten lässt. Dem Elektronik-Stil ist Almond allerdings bis heute treu geblieben. Am Freitagabend gastiert er mit einem Programm, für das ihm der Beiname „Le vrai troubadour d’amour“ (Der wahre Troubadour der Liebe) verpasst wurde, im Rahmen des Events Chanson Electrique im Big Ede n (22 Uhr). Als weitere Gäste treten Lindy Annis mit einer Spoken Word Performance auf, DJ Boris legt Elektronische Musik und Chansons auf, Gerda Reidt steuert Dias im Stil der „Roaring Twenties“ bei, und als Mann hinter und vor den Kulissen agiert der charmante Andreas 500 . Außerdem wird gemunkelt, dass Marc Almond am Freitag Unterstützung von zwei alten Freunden bekommen könnte: die Pet Shop Boys nehmen zur Zeit in Berlin ihr neues Album auf. „Chanson Electrique“ findet als Teil der neuen Club-Cabaret-Reihe statt, mit der das Big Eden neue Räume zwischen Tanz, Musik und Wortunterhaltung erschließen will. JM

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben