Senat : Nachfolge für Chefin der Senatskanzlei Barbara Kisseler noch offen

Bis Ende März muss Bürgermeister Klaus Wowereit einen Nachfolger für Barbara Kisseler finden. Diese wechselt von Berlin nach Hamburg und übernimmt dort das Amt der Kultursenatorin.

von
Foto: ddp/Kappeler
Foto: ddp/KappelerFoto: Michael

Vorerst bleibt offen, wer die Nachfolge von Barbara Kisseler antritt. Die parteilose Chefin der Senatskanzlei wechselt, wie berichtet, als Kultursenatorin nach Hamburg. Ein halbes Jahr vor der Abgeordnetenhauswahl in Berlin, das ist kein günstiger Zeitpunkt für die Neubesetzung des strategisch wichtigen Postens im Roten Rathaus. Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit will darüber am Dienstag nach seiner Rückkehr aus Saudi-Arabien befinden. Bis Ende März ist Kisseler noch im Amt. Es wäre denkbar, dass die Bundes- und EU-Beauftragte des Senats, Monika Helbig (SPD), bis zur Wahl einspringt. Beide Frauen vertreten sich jetzt schon gegenseitig. Auch der Kultur-Staatssekretär und frühere Kanzleichef André Schmitz (SPD) hilft gelegentlich aus.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar