SERIE BERLINER Chronik : 8. August 1990

Gestrichen: Beitritt vor der Wahl Gekürzt: Personal beim Sportbund

JAHRE

EINHEIT

Die Volkskammer votiert auf Antrag der CDU für die gesamtdeutsche Bundestagswahl am 14. Oktober, die SPD als Koalitionspartner stimmt mit den Oppositionsfraktionen Bündnis 90 und PDS dagegen. Sie hält am Termin 2. Dezember fest und ist für den Beitritt vor der Wahl. Die Volkskammer lehnt diesen ab.

Der Deutsche Turn- und Sportbund der DDR wird auf Präsidiumsbeschluss zum Jahresende weitere 3700 hauptamtliche Angestellte entlassen. „Die erneute drastische Kürzung der staatlichen Subventionen um 33 Prozent erfordert weitere Konsequenzen“, so Geschäftsführer Werner Neumann. 3000 Mitarbeitern wurde schon zum 30. September gekündigt. Von den 9000 Beschäftigten bleiben also im Dezember nur 2300 übrig. Gru.

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben