Service rund ums Berliner Derby : Tickets, Verkehr, Sicherheit

Hier der Service zum Derby für alle die in der Alten Försterei dabei sind und für jene, die sich das Derby lieber im Fernsehen anschauen wollen.

Tickets
Das Derby, das um 18 Uhr im Stadion an der Alten Försterei beginnt, ist ausverkauft. 1800 der fast 19.000 Karten gingen an die Fans von Hertha. Anpfiff ist um 18 Uhr, Sky überträgt live im Fernsehen.

Verkehr
Experten rechnen mit tausenden Fans, die auch ohne Ticket anreisen und das Spiel nebenan in Kneipen gucken. Die Straßen werden verstopft sein. Die Hertha-Fans reisen geschlossen um 14.30 Uhr vom Treffpunkt Alexanderplatz aus mit der S-Bahn an. Sonderzüge gibt es nicht, es bleibt beim Zehn-Minuten-Takt. Die BVG ging zudem am Donnerstag davon aus, dass die Straßenbahnlinien 27, 63 und 67 ab 16 bis zum Abend nicht fahren werden – auch der Berufsverkehr wird somit betroffen sein. Zumal nicht klar ist, ob die Fans von Hertha nach dem Spiel von der Polizei zum S-Bahnhof Spindlersfeld geführt werden. Dann sind noch mehr Straßen gesperrt. Parkplätze gibt es gar keine.

Sicherheit
Die Fans foppen sich mit Sprüchen, aber verfeindet sind sie eigentlich nicht. Im Gegenteil, viele Ältere und auch Teile der Schlägerszenen beider Klubs sind befreundet. Die Polizei ist mit vielen hundert Beamten in Köpenick, geht aber von einem „normalen Einsatz“ aus. Problematisch könnte die Abreise werden, wenn sich die Fans im dunklen Wald vermischen. (Tsp)

» Mehr lesen? Jetzt kostenfrei E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar